Header_V8_7.jpg
Monatsarchiv
Kalender
September 2019
M D M D F S S
« Jul    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Strukturwandel in Dortmund

Themenheft 1+2/2010

Seite 4

Udo Dolezych

Strukturwandel ist Daueraufgabe

Seite 6

Ursula Gather

Wissenschaftsbasierter Strukturwandel

Seite 8

Karl-Peter Ellerbrock

Strukturwandel und mentaler Wandel

im 19. Jahrhundert

Krisen, Konjunkturen und die Konsolidierung des kapitalistischen Wirtschaftssystems im Dortmunder Raum zwischen Frühindustriealisierung und Gründerkrise

Seite 14

Karl Lauschke

Der Wandel der Arbeit im Ruhrgebiet

Seite 22

Jürgen Wassmuth

Stahlarbeiter

Seite 27

Michael Farrenkopf

Aufkommen und Bewältigung der Bergbau-Strukturkrise im Zeichen der Ruhrkohle AG

Seite 35

Karl-Peter Ellerbrock

mbp – ein Pionierunternehmen der IT-Branche

Seite 38

Dortmunds Aufbruch in Technologiezeitalter

Seite 39

Burkhard Dreher

Strategiewechsel für Dortmund

Frühe Technologieorientierung in den 1980er Jahren

Seite 41

Klaus Günzel

Von der Vision zur Realität

TechnologieZentrumDortmund-

Motor im Strukturwandel

Seite 44

Winfried Materna

30 Jahre Materna – Die Story

Informationstechnologie aus Dortmund über die

Grenzen hinaus bekannt

Seite 47

Jürgen Wassmuth

Strukturwandel Ruhr aus der Sicht

eines Foto-Künstlers

Seite 51

Alfred Voßschulte

Von Westfalen in die Welt

Der Flughafen Dortmund als Motor des

regionalen Strukturwandels

Seite 56

Gerhard Rüschenbeck

Strukturwandel im Einzelhandel

Seite 59

Theo Plesser

Arbeitsforschung und Strukturwandel

Seite 65

Jens Adamski

Die Sozialforschungsstelle Dortmund

und ihr Beitrag zum Strukturwandel

Seite 68

Alfred Heese

Statt Kohle und Stahl – digital

Über den Strukturwandel in Dortmund

Seite 70

Eberhard Weber

Der Arbeitsmarkt im Wandel

Seite 73

Dagmar Kift, Hanneliese Palm

„Das Revier will leben“

Strukturwandel, regionale Identität und

Industriekultur im Wandel

Seite 78

Karl-Peter Ellerbrock

Kulturell initiierter Strukturwandel

Der Umbau des Kellerhochhauses der

Dortmunder Union-Brauerei zu einem

Zentrum von Kunst und Kreativität